Unsere Gesellschaft verändert sich, wir werden älter – und der demografische Wandel bringt Herausforderungen und Aufgaben mit sich, die den Handel dazu verpflichten, seine originäre Aufgabe der Versorgung neu zu denken. Keine Frage: Die Branche stellt sich ihrer großen gesellschaftlichen und sozialen Verantwortung, denn jeder Wandel birgt auch die Chance in sich, mit den Anforderungen der Kunden zu wachsen und besser zu werden.

Viele Handelsunternehmen in der Region Rheinland sind bereits Vordenker in Sachen Generationenfreundlichkeit: In ihren Geschäften kaufen Kunden aller Altersgruppen komfortabel ein und das in vielen Fällen sogar ausgezeichnet. Ausgezeichnet generationenfreundlich2010 hat der Handelsverband Deutschland (HDE) unter Schirmherrschaft des Bundesfamilienministeriums das Siegel „Generationenfreundliches Einkaufen“ eingeführt. Knapp 10.000 Handelsunternehmen haben sich seitdem deutschlandweit einem eigens für die Belange dieses Siegels entwickelten Prüfungsverfahren unterzogen und dürfen sich seitdem nach außen mit dem leuchtend orangefarbenen Logo als ausgezeichnet generationenfreundlich präsentieren.

Darüber hinaus gibt es auch innovative Leuchtturm-Projekte in der Region,  in die sich der Handelsverband Nordrhein-Westfalen Rheinland (HVR) aktiv einbringt – ganz gleich ob dabei Nahversorgung mit modernsten Kommunikationshilfen und einem gut vernetzten Quartier verbunden wird oder innovative und intelligente Technik die Gegebenheiten der Stadt an die Bedürfnisse des Menschen anpasst.

Mehr Informationen zur Generationenfreundlichkeit:

Informationen zum Siegel „Generationenfreundliches Einkaufen“:
Qualitätszeichen „Ausgezeichnet generationenfreundlich“

Ausgezeichnet generationenfreundliche Handelsunternehmen in der Region Rheinland:
Übersicht der erfolgreich zertifizierten Handelsunternehmen in der Region

Demografie und Generationenfreundlichkeit: Leuchtturm-Projekte in der Region Rheinland:
Projekte vor Ort